Sonntag, 2. Oktober 2011

LASST EUCH NICHT SPALTEN



Ja, lasst euch nicht spalten!


Weder in links noch rechts.
Nicht in katholisch oder evangelisch.
Nicht in arm oder reich.

Trennt nicht eure Kinder!
Trennt nicht die Familie!
Trennt nicht das Volk!
Trennt nicht die Menschen!

Es gibt nur eine  gierige und ungerechte Oberschicht weil ihr euch durch Manipulation habt trennen lassen. Es gibt nur Menschen die unterschiedliches Kulturdenken haben. Die unterschiedliche Religionen haben. Die meinen sie müssten sich in Führer und Untergebene trennen anstatt ein paar Spielregeln im Miteinander aufzustellen und jeder richtet sich danach. Und wenn diese Spielregeln sich als unnütz herausgebildet haben, dann stellt einfach neue dafür auf. Und lasst die trennenden Religionen einfach zuhause. Seid verschiedene Kulturen, denn das ist  eine schöne Vielfalt die durchaus Harmonieren kann. Da braucht es nur eine übergeordnete Sprache. Dann kann man sich verstehen. Und eine übergeordnete Sprache kann man leicht in den ersten Lernjahren ohne Mühe den Menschen beibringen.

Auf den Strassen rauft ihr wegen einer Oberschicht die euch getrennt hat. Die euch etwas vorgaukelt das ihr eigentlich nicht seid. Denn in erster Linie seid ihr Menschen und keine Schafe. Und vor allen Dingen keine Partei und auch kein handelbares Gut.

Balgt euch meinetwegen in den Kommentarspalten. Aber auf der Strasse müsst ihr einig sein. Denn ihr habt nur einen FEIND! Und das sind die Banken und ihre Hintermänner. Und erst danach die Volksverräter. Mit denen kann man leicht fertig werden wenn man sich einig ist. Für die Hintermänner sind schon "spezielle Bataillione" in Stellung um sie abzusetzen. Macht euch da keine Sorge. Aber steht auf. Alle zusammen und vergesst die Spaltung. Die absichtliche Trennung.

Geht auf die Strasse! Setzt euch in euren Kommentaren für Einigkeit ein. Wenigstens dieses eine Mal. Und dann könnt ihr um die neuen Systeme weiterbalgen. Der Ruf der Freiheit geht nur über eine Stimme. Des Volkes Stimme. Länderübergreifend! Weltweit!

Unterstützt  auf der Strasse den Untergrund der sich konspirativ, also geheim gebildet hat. Später müsst ihr die faulen Früchte aussortieren. Wenn alles dann offen liegt ist dies sehr leicht. Vergesst nie die Methoden, die euch in die heutige Lage gebracht haben.

EINIGKEIT + SPIELREGELN = FREIHEIT!

Kommentare:

  1. Hallo Hans,

    vielleicht findest du dies hier interessant
    (das "Territorium" ist unsere Erde):

    http://tingg.eu/

    http://tingg.eu/pdf/Warum-eine-Ting-Genossenschaft.pdf

    http://tingg.eu/asgard.htm

    http://www.tingg.eu/pdf/15_juli2011_web.pdf

    http://www.freiheitistselbstbestimmtesleben.de/thema05.htm

    http://www.lebeninfreiheit.de/

    Herzliche Grüße
    Ralph

    ralphrieger@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ralph,

    vielen Dank für die Links! Inzwischen habe ich sie mir angeschaut und ich muss sagen, dass sie total meinem Denken entsprechen. Die Thing-Gesellschaften wären die geeigneten Strukturen um den Garten Eden zu bevölkern. Kleine Gegensätze entsprechen der erwünschten Vielfalt.

    Die angegebenen Götter sehe ich Symbolhaft. Denn ich selbst brauche keine äusseren Götter. Ich bin durch die drei Mitteilungskanäle (siehe Manuskript oben), immer direkt mit Eingebungen versorgt. Und mein Erkenntnisstand steigt dadurch immer mehr. Obwohl ich erst vor drei Jahren diese Quelle ausgemacht habe. Oder von Innen darauf gestossen wurde.

    Ich würde mich gerne einer Thing-Gruppe anschliessen. Aber Südamerika ist doch etwas weit vom Schuss. Und als Initiator einer eigenen Gruppe eigne ich mich nicht. Ich habe lange darüber Nachgedacht. Ich eigne mich mehr als stiller Schreiber in meinem Kämmerlein.

    Ich würde mich aber über einen anregenden Austausch unserer Gedanken freuen. Öffentlich oder per Email. Mein Blog ist ja ein Nischenblog. Aber umso mehr sind meine Stammleser hoch motiviert ein unabhängiges und sorgenfreies Leben zu erreichen und sind selbstverständlich auch auf der Suche nach Auswegen. Da kann man sicher Impulse geben.

    Bisher habe ich ja hauptsächlich von meinen eigenen Intuitionen gezehrt. Und da kommen solche Impulse wie von Dir gerade recht um nicht in eine geistige Sackgasse zu geraten. Nochmals, vielen Dank dafür.

    Gruss Hans

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hans,

    habe die Information an Peter weitergegeben.

    Herzliche Grüße
    Ralph

    AntwortenLöschen