Freitag, 11. Januar 2013

Wachsende Erde

Ich will den vorletzten aufsatz über die hohle erde noch ergänzen weil mir hierzu noch einige gedankengänge eingefallen sind.

Ich habe beschrieben, dass die erde hohl ist und an den polen öffnungen vorhanden sind. Da ist mir noch etwas eingefallen was unser lehrer in der volksschule einmal im erdkundeunterricht erwähnt hatte. DIE ERDE DEHNT SICH AUS! Heutzutage dürfte er dies sicher nicht mehr so vor seinen schülern erwähnen. Es wäre gegen die offizielle lehrmeinung. Und doch, die erde wächst! Wenn man die kontinente zusammenschiebt passen sie wie bei einem puzzle zusammen. Aber wie soll sich die Erde dehnen? Dann muss ja ein massezuwachs stattfinden.

Ich glaube, dass die erde einen energetischen stoffwechsel hat. Licht von der Sonne tritt in eine polöffnung ein und wird im inneren der erde, genaugenommen in dem gravitationszentrum in der mitte der erdschale umgewandelt in wasser. Dieses wasser wird durch kalte kernzerschmelzungsprozesse teilweise in zucker verwandelt und dann bilden sich daraus durch die selben kernzerschmelzungsprozesse die weiteren elementverbindungen die dann die gröberen erdöle bilden das sich unter druck und wärme in gesteine umwandelt. Dies in aller einfachheit. Die schulwissenschaft wird für meine angaben noch keinen gegenbeweis vorbringen können. Die mathematiker können ihre rechnungen usw. so hinbiegen, dass meine "theorie" stimmig wird. Und kalte fusion ist inzwischen kein steitthema mehr. Sie ist sogar in jedem lebewesen nachweisbar wenn man den guten willen dazu hat. Wahrscheinlich findet sie im sogenannten sonnengeflecht statt. Ich persönlich bin mir sogar sicher, dass sie dort stattfindet.

Die "sonne" im innern der erde ist so etwas wie ein zellkern in einer biologischen zelle. Die erde ist also ein einzeller. Die innere und äusser atmosphäre, unsere atemluft, wird in dem gravitationszentrum in der mitte der erdschale gebildet und nach innen und aussen des erdmantels geschwitzt. Erdöl wird genauso im erdmantel von der sonnenenergie gebildet und ist im gewissen rahmen unerschöpflich. Wie die lichtstrahlen auch. So lange die sonne lebt.

Die unterschiedlichen elemente richten sich nach harmonischen gesetzen. Sie entstehen durch resonanz von gravitationswellen  und bilden dadurch stehende wellen und je nach frequenzhöhe der gravitationsschwingungen wird ein element stabil und nimmt seinen platz in der elementetonleiter ein. Auch mit schall kann man elemente stabilisieren und sie je nach tonhöhe in ein anderes element umwandeln. Mit schall kann man sogar steine erweichen. Dies wird häufig in der alten literatur erwähnt. Man kann sich dort viel anregungen holen wenn man seinen eingebungen freien lauf lässt und sich nicht auf den engen bahnen der schulwissenschaft bewegt.

Grundlegende erkenntnisse können nur von einzelnen in die welt gezogen werden und dann von den "Gärtnern" gehegt und gepflegt werden. Es kann darauf kein patentanspruch abgeleitet werden. Denn der alleinige patentinhaber ist Gott, der Unerklärbare.

Kommentare:

  1. Ich Wehre mich dieser Höhle Erde Theorie, weil noch nie Bilder der angeblich offenen Polkappen zu sehen waren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Internet kann man noch, wenn man genug nachgräbt, zahlreiche Bilder von den Polöffnungen sehen.

      Löschen
  2. Kannst du mal die chemische Reaktion posten, mit der Licht in Wasser umgewandelt wird? Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich komme ohne Formeln aus. Mich interessieren nur die bildlichen Darstellungen. Ich schreibe nicht für Akademiker. Dazu gibt es Fachliteratur. Ich fühle mich nicht der Wissenschaft verpflichtet sondern der Aufklärung im Allgemeinen. Die Wissenschaft hat ja auch einmal geglaubt, dass die Erde eine Scheibe ist und da ein ganzes Lehrgebäude darum herum aufgezwirbelt.

      Löschen
    2. Die Wissenschaft hat nicht geglaubt, dass die Erde eine Scheibe ist. Das war ein kirchliches Dogma, das mit wissenschaftlichen Methoden widerlegt wurde. Überhaupt geht es in der Wissenschaft eben nicht ums "glauben", sondern um experimentelle, nachvollziehbare Beweise.

      Ich glaube übrigens, dass das Erdinnere mit Popcorn gefüllt ist. Erdbeben entstehen, wenn die riesigen Maiskörner aufpoppen.

      Löschen
  3. Was hat die Wissenschaft bisher bewiesen? Zur Zeit werden neue Erkenntnisse am laufenden Band geliefert. Einstein ist widerlegt. Die Gravitation wirkt umgekehrt. All dies ist seit den achtziger Jahren gründlich zurechtgerückt worden. Was dabei wirklich herauskommt steht noch nicht fest.

    Meistens kennt man nur die Auswirkungen der jeweiligen physikalischen Begebenheiten. Erklärt mir einmal was elektrischer Strom ist. Was Gravitation ist und wie sie entsteht. Bitte ohne Formeln. Man kann sich auch allgemeinverständlich ausdrücken. Ich lasse mich gerne überraschen und bilde mir dann ein anderes Weltbild.

    Die Idee mit den Maiskörnern ist nicht schlecht. Meine Phantasie kann da sofort ein neues Weltbild entstehen lassen das genauso richtig ist wie das jetzige. Denn was ist überhaupt abgesichert?

    AntwortenLöschen
  4. "Was hat die Wissenschaft bisher bewiesen? Zur Zeit werden neue Erkenntnisse am laufenden Band geliefert."

    Du hast tatsächlich keine Ahnung von Wissenschaft. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind per se immer vorläufig. Kein Naturwissenschaftler wird etwas anderes behaupten. Die Wissenschaft spiegelt immer nur den aktuellen Stand experimentell nachvollziehbarer Kenntnisse wieder. Absolute Wahrheiten gibt es nur in der Kirche, nicht in der Forschung.

    "Einstein ist widerlegt. Die Gravitation wirkt umgekehrt."

    Ach ja? Erzähl mal.

    "Erklärt mir einmal was elektrischer Strom ist. Was Gravitation ist und wie sie entsteht. Bitte ohne Formeln. Man kann sich auch allgemeinverständlich ausdrücken."

    Nein, das kann man eben nicht, weil es in der Wissenschaft auf Exaktheit ankommt. Es gibt einen Unterschied zwischen Fachsprache und "normaler" Sprache. Bei so komplexen Sachverhalten muss eben sehr sehr fein differenziert werden.

    "Denn was ist überhaupt abgesichert?"

    In der Naturwissenschaft geht es um die Beschreibung von Experimenten, deren Ergebnisse bei gleicher Versuchsanordnung von Dritten reproduziert werden können. Wie gesagt: Die liefern natürlich niemals Wahrheiten für die Ewigkeit. Das schafft nur die Religion - und vielleicht auch irgendwelche Blogger.

    AntwortenLöschen
  5. "Denn was ist überhaupt abgesichert?"

    Nachtrag: Kühlschränke kühlen, Flugzeuge fliegen, Faxgeräte faxen - irgendwas scheint die naturwissenschaftliche Forschung richtig zu machen. Wie viele deiner Erkenntnisse wurden denn schon in funktionierende Produkte umgesetzt?

    AntwortenLöschen
  6. Die Sonne ist auch ein Kühlschrank und gibt Hitze (Strahlung) ab. Also nichts neues, oder doch? Es gibt nichts neues auf dem blauen Planeten. Alles ist eine Kopie der Natur und wurde Suchern eingegeben. Da waren recht wenig echte Wissenschaftler daran beteiligt. Die Erbsenzähler sind erst die zweite Garde. Und dazu zähle ich nicht. Erst die glorreiche Idee dann die Verwertung.

    In meinem privaten Bereich habe ich schon zahlreiche funktionierende Produkte erstellt die allerdings nicht patentreif sind. Hauptsache mir nützen sie. Egoismus pur, oder nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Alles ist eine Kopie der Natur und wurde Suchern eingegeben. Da waren recht wenig echte Wissenschaftler daran beteiligt."

      Kannst du mal ein paar Beispiele für solche "Eingebungen" nennen? Bisher dachte ich nämlich, wissenschaftliche Erkenntnisse beruhten auf Experimenten und harter Arbeit. Wer sind denn diese genialen Leute mit ihren Eingebungen? Und was sind für dich "echte Wissenschaftler"?

      "Die Erbsenzähler sind erst die zweite Garde. Und dazu zähle ich nicht. Erst die glorreiche Idee dann die Verwertung."

      Tja, schlechte Nachrichten - ich fürchte, der Natur sind deine Eingebungen schlichtweg egal.

      "In meinem privaten Bereich habe ich schon zahlreiche funktionierende Produkte erstellt die allerdings nicht patentreif sind."

      Wenn ich schon mal mit einem Genie der "ersten Garde" kommuniziere, dann würden mich natürlich konkrete Beispiele deiner bahnbrechenden Efindungen interessieren.

      Löschen