Freitag, 6. Januar 2012

WELT OHNE GELD (WoG)

Hier möchte ich noch eine weitere Seite vorstellen die eine WELT OHNE GELD für möglich hält und mich sehr gut ergänzt. vision-weltohnegeld.de .

Wenn man im Internet nachgräbt wird man immer mehr Stimmen finden die eine WoG (Welt ohne Geld)  in den Blickpunkt nehmen. Und es werden täglich immer mehr wenn man auch international nachforschen würde. Besonders im englischen Sprachraum. Wie ich schon in meinem vorhergehendem Post bemerkt habe: WIR WERDEN IMMER MEHR! Und da sind nicht nur Traumtänzer darunter. Mich erreichende Emails bestätigen dies. Gottseidank habe ich mich autodidaktisch etwas gebildet, so dass ich auch das Akademikerdeutsch verstehe. Aber beim Schreiben bleibe ich bei dem Handwerkerdeutsch oder meist auch Umgangsdeutsch. Viele Leser mögen meine direkte und schnörkellose Schreibe.

Da besonders meine Prinzipien und intuitiven Erkenntnisse darauf schliessen lassen, dass eine WoG sehr einfach und unkompliziert zu verwirklichen ist kann ich natürlich keine ellenlange wissenschaftliche Doktorarbeiten darüber schreiben. So wie es mit dem Geld- und Finanzsystem gehandhabt wird. Jedoch bin ich mir sicher, dass dieses moderne Geldbetrügersystem eigentlich von der Wurzel her genauso einfach ist. Es handelt sich um drei Spiele die bei dem Geldbetrug zum Einsatz kommen:
1.   Das Monopoli
2.   Das Roulette
3.   Der Poker
Der wo nicht weiss was damit gemeint ist soll sich die jeweiligen Spielregeln aneignen, es eine Zeitlang auch praktizieren und dann seine Schlüsse ziehen und mit den heutigen Geldspielereien vergleichen. Dann kann er jede Doktorarbeit vergessen die je über das Wirtschaftssystem geschrieben wurde. Er wird Erleuchtet!

Und dann kann er sich noch das simple "Mensch ärgere Dich nicht" zu Gemüte führen. Da muss man seine Männeken in einer Reihe nach Hause bringen. Und dazu gehört natürlich das Glück beim Würfeln. Jedoch, mein lieber Spielerfreund, "Gott würfelt nicht"! (Zitat von Albert Einstein). Ich kann daher diese Spiele nur als Spiel zum Vergnügen empfehlen. Als reales Räuberspiel schlägt es irgendwann einmal den Räuber selbst. Und deshalb können wir beruhigt abwarten um zu günstiger Gelegenheit unsere WoG hochleben zu lassen. Lange dauert es nicht mehr. Und deshalb sollten sich die Sympatisanten der WoG sich in dieses Naturprinzip hineindenken und sich auch etwas Menschenkenntnisse aneignen. (Sofern wenig vorhanden).  Vorurteilslos wohlbermerkt.

Denn der Mensch ist von zu Hause aus gut. Wenn er nicht falsch erzogen wird! Man denke an das Beispiel vom Schaf und Wolf das ich schon einigemal erwähnt habe. Stecke ein Kind in ein Wolfsgehege und es wird sich wie ein Wolf benehmen. Stecke ein Kind in einen Schafspferch und es wir sich zum Schaf entwickeln. Lebende Beispiele sind rein zufällig. Beleidigungen sind nicht beabsichtigt!

Es lohnt sich also in klaren und einfachen Linien zu denken. Man wird dann weniger verwirrt werden und man ist nicht mehr so anfällig gegenüber der Werbeindustrie der Konzerne und Politiker. Und natürlich auch gegenüber den heimtückischten Menschenfängern. Den Pharisäern und Pfaffen. (Jesus war kein Pfaffe)! Nicht damit man mich falsch versteht. Alle hier genannten Menschen, ob im Talar oder im blauen Anzug, (nicht blauer Anton), sind falsch erzogen aber im Grunde nicht schlecht. Stecke also einen Hochgradbanker in einen Schafspferch und er wird munter zum friedfertigen und genügsamen Schaf. Halt, natürlich noch im Kindesalter. Später ist er zu versaut und kaum mehr zu retten. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Und so ist auch ein Erziehungsbeispiel in Sachen Moral gegeben. Fazit: Moral sollte vorgelebt werden. Anders geht es nicht. Vorbild sein ist hier angesagt. Denn wer seinem Sohn das Rauchen verbieten will und selbst ein hemmungsloser Kettenraucher ist dürfte schwache Karten in der Hand haben. Wir Menschen sind Nachahmer. Solange wir noch keine geistige Freiheit erreicht haben. Und dies ist möglich. Indem man Freidenker nachahmt. Dann kommt man in das richtige Fahrwasser. Denn da wird man vielleicht nicht erleuchtet aber zum wirklichen Zweibeiner aufstehen. Dem Homo erektus der nach den Sternen greift. Natürlich nur unter einem geldlosen und moralisch sauberem Miteinander.

Eine Erleichterung möchte ich dem skeptischen Leser mitteilen der immer noch meint, dass die Menschen Egoisten sind. Die meisten Arbeiten werden ohne Lohn verrichtet. Von diesen freiwilligen Hilfskräften hört man nicht viel. Denn jede Hausfrau zählt dazu. Klingelts jetzt?

Kommentare:

  1. sicherlich ist die Kindererziehung und das Vorleben eine der wichtigsten Säulen in einer Gesellschaft. Es garantiert aber nicht, dass bei besten Bedingungen Menschen mit Humantität und Einfühlunhsvermögen daraus hervorgehen.

    http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/01/30/pathokratie-wir-leben-in-einem-von-psychopathen-geschaffenen-system/

    AntwortenLöschen
  2. Es dreht sich eben alles noch um`s liebe Geld. Der Glaube an die Götter Mammon und Moloch ist noch sehr präsent. Wir alle sind in dieses Leistungssystem hinein erzogen worden und da fällt umdenken vielen noch sichtlich schwer. Egal mit wem ich darüber spreche findet die Vision von der WoG schon toll nur glauben, dass diese Vision realität werden kann, das tun sie nicht.
    Ich hatte auch Zeiten wo sog. Freundschaften zerbrachen und ich mir vorkam wie die Märchentante von nebenan und dennoch konnte ich so manchen die Augen öffnen und den persönlichen Horizont etwas erweitern.
    Ich vergleiche unsere Visionen irgendwie mit der Bodenbearbeitung und mit Saatgut (nicht von Monsanto). Mit jedem, den ich dazu bringe sich mit dem aktuellen Zeitgeschehen und vor allem seinen Ursachen zu beschäftigen, wird ein kleines Stück guter Boden bereitet. Dann kommt die Saat in Form der WoG-Vision. Ich glaube fest daran, dass die Saat irgendwann Früchte tragen wird. Es ist vielerorts bereits ein Keimen erkennbar.
    Hier ein Hinweis, dass auch in Sachen Kindererziehung diverse Denkansätze am aufkeimen sind.
    http://www.botschafterdeslichts.com/wp-content/uploads/Basisdemokratische-Information-Kinder.pdf

    AntwortenLöschen
  3. Ich bitte zu bedenken, dass auch vor den modernen Geldsystemen, oder dem was man als Geld auch
    immer historisch einsetzte, der KAMPF und die grundlegende Systematik um Reichtümer und Macht
    anzuhäufen, das WEGNEHMEN und EROBERN, das Versklaven oder Unterwerfen usw., an der
    Tagesordnung war ...

    Sich an die SPITZE einer Gesellschaft setzen zu wollen. Eine Gesellschaft steuern und kontrollieren zu
    wollen. Alle nach der eigenen Pfeife tanzen sehen zu wollen. DAS ist der PUNKT ! Das hast du IMMER
    und auch wenn es KEIN modernes Geldsystem gibt.

    Betrug, Hinterlist, Täuschung, Strategie und Taktik um den Thron zu besteigen, hast du IMMER...

    DARUM gehts. Das bedeutet, AUCH (oder gearde wenn) du den Leuten zb. die Idee des Eigentums
    madig machst, oder ein System der völligen Versorgung ohne jegliches Tauschmittel versprechen
    würdest, wären alle diese Dinge alles andere als aus der Welt. Ganz im Gegenteil. Es würde natürlich
    sofort jede Menge Betrebungen geben, genau dies gnadenlos auszunutzen und sich, wenn möglich,
    wahrscheinlich sogar auf Teufel komm raus und mit allen Mitteln, auf den Thron zu setzen.

    Unser Problem ist NICHT prinzipiell ein TAUSCHMITTEL (wenn es denn vernünftig konfiguriert wäre),
    ein Transfermaterial auf das man sich grundsätzlich einigt um es in einer Ökonomie als Platzhalter
    immer anwenden zu können, SONDERN BETRUG !!!

    Den BETRUG kriegt man aber NIE aus der Welt. Man kann den BETRUG nicht mal eben kurz in einer
    Regierungserklärung vernünftig konfigurieren, und dann wird alles gut. Man kann aber zumindest
    ALLES DAFÜR TUN, das BETRUG (und zwar in allen Bereichen) auch wirklich KONSEQUENT bestraft,
    oder eben erschwert oder gar UNMÖGLICH gemacht wird. Die MÖGLICHKEITEN ganz offiziell zu
    BETRÜGEN also aufgehoben und beendet werden...

    Desweiteren : Solange es nicht die ABSOLUTE Automation ohne jeglichen menschlichen Aufwand gibt,
    oder das schlichte KOPIEREN von Dingen, bzw. das Manifestieren von fertigen oder selber erstellten Designs
    auf KNOPFDRUCK, solange werden Menschen tätig werden müssen und etwas
    für diese Dinge leisten müssen, damit sie in Existenz kommen. Wenn diese Tätigkeit nicht DIREKT mit
    der Einnahme von modernem Geld verbunden sein wird, dann wird etwas anderes zu Geld. Zb. der reine
    Status einer Person in dieser "geldfreien" Gesellschaft. Oder die ZEIT / Lebenszeit wird zum Faktor der
    den Unterschied macht. Das also einige viel mehr Zeit aufwenden müssen um die selben Privilegien zu
    erhalten, die andere Personen in der selben Gesellschaft ohne jeglichen ZEIT-Aufwand bis zum abwinken
    erhalten werden usw...

    Und : Irgendwer ist IMMER EIGENTÜMER. Irgendwer hat IMMER das Schürfrecht. Irgendwer hat immer das
    Patent. Irgendwer ist immer herrschend über das Territorium. Irgendwer ist immer machtvoll genug um
    eine Meinung, eine Propaganda, eine Agenda zu entwickeln und umzusetzen. Alles mit einem Programm
    zu infizieren...(bzw. dies anzustreben).

    Also...Vorsicht und Obacht im "Paradies".

    Und : WISSEN IST MACHT (nicht Geld) Uns kontrolliert Wissen viel stärker als Geld. Traurig aber
    leider wahr. Die sind nicht nur reich und abgebrüht, sondern auch SCHLAU.......

    Die machen dich auch fertig (bzw. greifen dich an) in einem System OHNE GELD ! In dieser Welt muss
    man IMMER damit rechnen, egal ob Geldsystem vorhanden oder nicht, das man gefickt werden könnte...

    AntwortenLöschen
  4. Anonym,
    da hast Du natürlich recht. Danke für den Rippenstoss! Dagegen hilft nur eine starke und prinzipientreue Moral. Ich spreche dies immer wieder an. Aber trotzdem werde ich dieses Thema demnächst aufgreifen wenn ich ein paar Nächte darüber geschlafen habe und sich mir die intuitiven Lösungen auftun. Oder wenigstens Wege zu den Lösungen.

    Bestimmte religiöse Gruppen haben es oft lange geschafft die Sauereien draussen zu lassen. Das könnte auch in geldlosen Gemeinden oder Genossenschaften klappen. Sollen wir aus Bedenken ein einzigartiges Experiment aus der Hand reissen lassen? Nun gut, ich lebe schon ziemlich frei. Auch ohne andere auszunützen, zu betrügen und zu bevorteilen. Der vierte Weg ist realisierbar. Meine Visionen werden früher oder später real. Es ist nur eine geistige Entwicklung die immer mehr und JETZT in das Rollen kommt. Ich bin nicht mehr der einsame Rufer in der Wüste!

    AntwortenLöschen